Türkenschanzpark

Geschrieben von am 18.05.2015 in Analog, Fotografie

Seit ein paar Tagen darf ich eine Contax 645 mein Eigen nennen und man könnte meinen, ich hätte die Analogfotografie für mich wiederentdeckt. Den ersten Negativstreifen habe ich heute entwickeln lassen und zu Hause eingescannt. Der Kodak Portra 160 ist mir eigentlich von der Anmutung bekannt, aber neues Equipment lässt das Ergebnis wieder anders aussehen. Da muss ich mich erst reinfühlen – momentan ist alles noch sehr ungewohnt. Es wird demnächst bestimmt einige ausführliche Berichte geben!

 

Geschwungene Rinde

3 Tage in Budapest

Geschrieben von am 20.02.2015 in Fotografie

In weniger als drei Stunden gelangt man per Railjet von Wien in die ungarische Hauptstadt. Eigentlich seltsam, dass ich nicht schon eher die Reise angetreten habe. Die Ankunft gestaltete sich imposant, hatte ich mich doch sofort in den architektonischen Stil des Ostbahnhofs Keleti pályaudvar verliebt. Der abendliche Dunst, der auch die Folgetage anhielt und für einen fast unwirklichen städtischen Flair sorgte, bereitete stets eine verlässliche Lichtkulisse. Im Gepäck hatte ich für meine Sony lediglich eine Normalbrennweite. Dem liegt keine gestalterische Überlegung zu Grunde, ich besitze momentan eben nur dieses eine Objektiv. Sicherlich hätte ich mir in der ein oder anderen Situation mehr Weitwinkel gewünscht, dennoch bin ich ganz gut zurechtgekommen.

 

donaublick budapest-kuenstlerviertel eingang