So findest du dich zurecht

Man liest ja oft davon. Recht am eigenen Bild und so. Da gehen die Meinungen auseinander und gerne werden manche Dinge verdreht. Deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen und anhand einer wohl wegweisenden Entscheidung ( 6 Ob 256/12h ) des Obersten Gerichtshofs die rechtliche Situation in Österreich veranschaulichen. Schwerpunktmäßig gehe ich der Frage nach der Unzulässigkeit der Bildaufnahme nach, daher auch die Überschrift. Die Ausführungen sind etwas länger, aber ihr könnt gerne direkt zum 3. Punkt springen. Wenn euch die Thematik interessiert, dann macht euch mal einen Kaffee und arbeitet euch durch. Vielleicht findet auch der ein oder andere deutsche Leser etwas für sich. Der Beitrag richtet sich konkret an Fotografen.